www.UweMadej.de

  
 

Sprüche und Weisheiten(Stand: 01.05.2017)

Meine persönlichen favorites

  • "Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher." (Voltaire, 1694-1778) Passt irgendwie auch für die Wähler von Frau Dr. Merkel bei der Volkskammerwahl in 09/2017
  • "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do, than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." (Mark Twain)
  • "Being productive and beeing busy are not the same thing. Just doing things won`t create your success, doing the right things will."
  • „Träume, als würdest du ewig leben. Lebe, als würdest du heute sterben.“ (James Dean)
  • “The secret of change is to focus all of your energy, not on fighting the old, but on building the new.”
  • „Der Mensch besteht zu 65% aus Wasser, der Rest ist Einstellung.“
  • „Die Diskrepanz zwischen dem, was wir wollen und dem was wir tun, nennt sich innerer Schweinehund."
  • "Just remember, you can't climb the ladder of success with your hands in your pockets." (Arnold Schwarzenegger)
  • "I'm not strange, I'm just not normal." (Salvador Dali)
  • „Man soll die Dinge nehmen wie sie kommen. Aber man sollte dafür sorgen, dass die Dinge so kommen wie man sie nehmen möchte." (Curt Goetz)
  • „Irgendwann blickt man auf das zurück, was man getan hat. Und auf das, was man hätte tun können." (Stellenanzeige Porsche AG)
  • „Für viele ist der Weg am ersten Hindernis zu Ende. Für Erfolgreiche fängt er jetzt an."
  • "Wer heute nichts verändert, lebt morgen wie gestern."
  • "today I will do what others won't, so tomorrow I can accomplish what others can't "
  • „Alles im Leben hat seinen Preis. Auch die Dinge, von denen man sich einbildet, man kriegt sie geschenkt.“ (Theodor Fontane, 1819-1898)
  • "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
  • „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)
  • „to get something you never had ... you have to do something you never did!"
  • „Der Klügere gibt nach. Aber nicht auf!" (Sigmar Schollak, Deutscher Satiriker)
  • „Hinfallen ist keine Schande, liegen bleiben schon!"
  • „Stay hungry - stay foolish." (Steve Jobs an die Absolventen der Stanford University)
  • „Wir arbeiten in Strukturen von gestern mit Methoden von heute an Strategien für Morgen vorwiegend mit Menschen, die die Strukturen von gestern geschaffen haben und das Übermorgen in der Unternehmung nicht mehr erleben werden.“ (Prof. emer. Dr. Dres. h.c. Knut Bleicher)
  • „Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben, aber manchmal wachsen diese schneller als er." (Ernst Reinhardt )
  • „Das Schwierige braucht Zeit, das Unmögliche dauert etwas länger."
  • „Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“ (Marie Curie)
  • „Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“ (Erasmus von Rotterdam, 27.10.1469 - 12.07.1536)
  • "Wenn Du im Recht bist, kannst Du es Dir leisten, die Ruhe zu bewahren, und wenn Du im Unrecht bist, kannst Du es Dir nicht leisten, sie zu verlieren." (Gandhi)
  • „Don't ever feel sorry for yourself."
  • "It ain't over ... until its over"
  • "Auch der längste und schwierigste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
  • „Ich habe in meinem Leben bislang die Bremse nicht gefunden. Ehrlich gesagt, habe ich sie aber auch nie wirklich gesucht.“ (Juliette Gréco, frz. Chansonsängerin)
  • „Furcht lässt uns Dinge anders erscheinen als sie sind.“ (Miguel de Cervantes)
  • "Intuition ist Intelligenz mit überhöhter Geschwindigkeit."
  •  „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!” (Weisheit der Dakota Indianer)
  • "Führen heißt, andere Menschen dafür zu begeistern, die Ziele Ihres Verantwortungsbereiches wertschöpfend und mit Freude zu erfüllen."

meine Lieblings Sport-Sprüche

  • "Pain is temporary - Pride is forever."
  • „Der Ultrasport ist eine Leidenschaft von mir. Eine Verbindung aus Natur, Mensch und Leistung. Das ist etwas für mich selbst, und ich ziehe daraus unheimlich viel Kraft." (Joey Kelly)
  • "Durch den Dauerlauf -den immer gleichen Rhythmus und die gleichmäßige Atmung- sortiere ich die Erlebnisse, werte sie, packe sie am Ende ein und weg. Es entsteht Platz im Kopf, ein freier Raum, ein Nichts. Irgendwann, wenn alles verstaut ist, denke ich nichts mehr. Ich laufe ..." (Dieter Baumann)
  • "Adventures begin where the mountains meet the sky."
  • "The more difficult the race, the greater the happiness in Finishing."
  • "The difference between the impossible and the possible lies in a persons determination."
  • "4 wheels move your body... 2 wheels move your soul."
  • „If you want to run, run a mile. If you want to experience a different life, run a marathon." (Emil Zátopek)
  • "Hier ist der Start, dort das Ziel, dazwischen muss man laufen." (Emil Zátopek)
  • "Don`t wish for it ... work for it"
  • "I don't stop when I'm tired, I stop when I'm done!"
  • "Wenn Du alles gibst, kannst Du Dir nichts vorwerfen." (Dirk Nowitzki)
  • "But it ain't how hard you hit. It's about how hard you can get hit and keep moving forward." (Rocky)
  • "Siegeswillen setzt positive Energie voraus. Ansonsten klappt's nicht." (Wladimir Klitschko)
  • "Du darfst keine schmutzigen Gedanken zulassen und Du darfst nicht in ein tiefes Loch fallen! Denn bist Du mal drin, kommst nicht mehr raus." (Michael Bartl, Extrem-Marathonläufer)
  • „Ein Muskelkater ist nicht Schmerz, sondern Lohn für den Athleten."
  • "Klage nicht ... kämpfe!"
  • "I don't do it for the pleasure, i do it for the pain."
  • "You're testing your limits, you`ll find out a lot about yourself."
  • "Distanz ist, was Dein Kopf daraus macht!"
  • "Steil ist geil ... steiler ist geiler!"
  • "Start easy ... finish strong."
  • "Wer runter will muss erst mal rauf!"
  • "It´s never too hot. It´s never too cold. You´re never too tired. You´re never too busy. Put your shoes on and go run!"
  • "act now, clear your mind ... feel good later!"
  • "Es gibt nur drei Gewinner. Denjenigen der sich selbst herausfordert, denjenigen, der als Erster die Ziellinie überquert ... und derjenige, der SEIN Rennen zu Ende läuft."  
  • "Setze Dir ein Ziel. Ziele helfen Dir. Ziele sind wichtig. Sie sind der Fixpunkt am Horizont. Dein Ziel ruft Dir zu "Du schaffst es", obwohl Deine Muskeln schmerzen und Deine Motivationskurve bedenklich sinkt." (Wand-Tattoo im Fitness-Studios "JONNY M.")
  • "Fordere Dich selbst heraus. Besiege Deinen inneren Schweinehund. Genieße den Sieg Deines Willens über Deinen Körper." (Wand-Tattoo im Fitness-Studios "JONNY M.")
  • Explore beyond limits
  • "Der Schmerz ist von erlesener Qualität!"
  • "Wo Schmerz ist, ist noch Leben."

Rudolf Schenker (Gitarrist der Scorpions)

  • „Lebe Dein Leben so, wie Du es Dir vorstellst, und nicht, wie es andere von Dir erwarten.“
  • „Ich habe schon vor langer Zeit entschieden, nur noch auf mein Herz zu hören, denn mir wurde bewusst, dass es niemals eine falsche Entscheidung treffen würde.“
  • „Wenn es etwas geben sollte, dass dich nicht schlafen lässt, dann schenke dieser Sache dein uneingeschränktes Augenmerk. Sei mit allen Sinnen gegenwärtig, ändere etwas oder akzeptiere die Situation so wie sie ist, aber lass dich von ihr nicht wie ein Sklave halten."

Dieter Nuhr:

  • „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.“
  • "In einer Demokratie kann jeder seine Meinung sagen, man muss aber nicht!"
  • „Früher dachten wir: Ich denke, also bin ich. Heute wissen wir: Geht auch so.“

Manfred Rommel:

  • „Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber er hat keinen Anspruch darauf, dass andere sie teilen."
  • "Akademische Bildung verringert nicht die Neigung zu Vernunftwidrigkeiten, sondern potenziert sie."
  • "Das wichtigste Mittel, um den richtigen Weg zu finden, ist, den falschen zu vermeiden."
  • "Ein Politiker wird nicht dadurch zum Experten, dass er etwas darüber sagt."
  • "Es gibt Politiker, die das, was sie sagen, glauben. Und es gibt solche, die das, was sie sagen, nicht glauben. Erstere sind gefährlich."
  • "Rhetorik ist die Kunst, Unverständliches so feierlich vortragen zu können, dass jeder einzelne Zuhörer meint, der Nachbar verstehe alles, bloß er selber sei zu dumm, und damit dies die anderen nicht merken, tue er am besten so, als habe auch er alles verstanden."
  • "Wäre die deutsche Politik ein Auto, ich fürchte, sie käme schon seit Jahren nicht mehr durch den TÜV."
  • "Wir haben ein Problem mit Soll und Haben: Wir sollten, aber wir haben nicht."  

Wolfgang Neuss: (1923-1989)

  • „Es genügt nicht, keinen eigenen Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, ihn auszudrücken!“  

Karl Kraus:

  • „In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige.“  

Richard Gere:

  • "I am old but I am forever young at heart. We are always the same age inside. Know that you are the perfect age. Each year is special and precious, you can only live it once. Do not regret growing older, it's a privilege denied to many!"

Sir Francis Bacon:

  • „Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen, sie zu gestalten.“  

Mathias Döpfner: (*1963),Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG

  • „Ich begreife den Staat nicht als Getränkeautomaten, von dem sich jeder was abzapfen kann, der gerade Durst hat."  

Václav Havel:

  • „Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.“  

Steve Jobs:

  • „Vergeuden Sie nicht Ihre Zeit damit, dass Sie das Leben eines anderen leben. Lassen Sie sich nicht von Dogmen einengen. Dogmen sind das Ergebnis des Denkens anderer Menschen. Lassen Sie nicht zu, dass der Lärm fremder Meinungen Ihre eigene innere Stimme übertönt. Und vor allem haben Sie Mut, Ihrem Herzen und Ihrer Intuition zu folgen.“  

William Shakespeares (Tragödie König Lear (IV, 1):

  • „Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde (This the times’ plague, when madmen lead the blind.).“

Paul Hindemith: (1895-1963), deutscher Komponist

  • „Es ist ein Zeichen geistiger Freiheit, einen Bestseller nicht gelesen zu haben.“  

Muhammad Ali:

  • „Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe.“  

Karl Raimund Popper: (1902-94), brit. Philosoph u. Wissenschaftslogiker

  • „Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren."  

Bruce Lee:

  • „Nimm an, was nützlich ist, lass weg was unnütz ist, und füge das hinzu, was dein Eigenes ist.“  

Werner Mitsch:

  • "Es kommt nicht darauf an, wie ALT man wird, sondern WIE man alt wird."

Lance Armstrong: (*1971), US-amerikanischer ehemaliger Profi-Radrennfahrer

  • „Ich betrachte das als eine große Lüge, die ich sehr häufig wiederholt habe."  

Lucius Annaeus Seneca: (4 v.Chr. - 65 n.Chr.), röm. Philosoph und Dichter

  • „Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern, dass wir so offenkundige Dinge nicht gewusst haben."
  • "Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.“
  • „Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.“  

Andre Gide: (1947), französischer Schriftsteller und Nobelpreisträger)

  • „Es entspricht einem Lebensgesetz: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, dass man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet."

Kofi Annan: (*1938), Ex-UN-Generalsekretär

  • „Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher."  

Walt Whitman Rostow:

  • „Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt."

John Romains:

  • „Für alles im Leben muss man bezahlen. Und je später man es tut, um so höher werden die Zinsen."  

Erasmus von Rotterdam: (niederländischer Theologe.1469 - 1536)

  • „Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“
  • "Der Höhepunkt des Glücks ist es, wenn der Mensch bereit ist, das zu sein, was er ist."  

Alfred Herrhausen (1930-89), dt. Bankier, Vorstandssprecher Deutsche Bank

  • „Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Und wir müssen das, was wir tun, dann auch sein."
  • "Entscheidend ist nicht die Frage, ob man Macht hat, entscheidend ist die Frage, wie man mit ihr umgeht."

Paul Karl Feyerabend: (1924-1994), österreichischer Philosoph

  • „Gegen die Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig, wie gegen Schweinebraten. Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten."  

Hermann Melville: (1819-1891), US-amerikanischer Schriftsteller

  • „Die größte Kunst, die man im Leben lernen muss, ist die Wiedergutmachung von Irrtümern. Eines der Mittel ist, sie einzugestehen.“  

Birgit Breuel: (*1937)

  • „Wenn man in die falsche Richtung läuft, hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen.“  

Ingmar Bergman: (1918-2007), schwed. Film- u. Theaterregisseur

  • „Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für die Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen."  

Daniel Bahr: (*1976), Bundesgesundheitsminister

  • „Alter an sich ist keine Leistung.“  

Charles Caleb Colton:

  • „Prüfungen sind deshalb so unerträglich, weil der größte Dummkopf mehr fragen kann, als der gescheiteste Mensch zu beantworten vermag.“  

Stanislaw Jerzy Lec:(1909-1966), poln. Lyriker & Aphoristiker   

  • „Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt?“
  • Die Fetten leben kürzer. Aber sie essen länger."  

Thomas Kielinger: (deutscher Journalist)

  • „Viele der Dreißigjährigen in Deutschland sind sehr ergraut an den Schläfen, denken alle an Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und an ihre Rente. Ich habe noch nie so viele alte Menschen um die 30 gesehen wie in Deutschland.“  

John F. Kennedy:

  • „Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.“  

Maurice Chevalier: (1888-1972), französischer Chansonnier und Filmschauspieler

  • „Ein bisschen Verrücktsein macht den großen Unterschied in Gottes zoologischem Garten.“  

Roman Polanski: (*1933), polnischer Filmregisseur

  • „Es gibt immer eine Lösung. Es ist nicht unbedingt die richtige, aber irgendeinen Einfall hat man immer.“  

Maxim Gorki: (1868-1936), russisch-sowjetischer Schriftsteller

  • „Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.“  

Siegfried Lowitz: (1914-1999), deutscher Schauspieler

  • „Ein guter Vorsatz? Ein Startschuss, dem meist kein Rennen folgt."  

Martina Navratilova: (*1956), tschechoslowakisch-US-amerikanische Tennisspielerin

  • „Um nach vorne zu kommen und dort zu bleiben, kommt es nicht darauf an, wie gut du bist, wenn du gut bist, sondern wie gut du bist, wenn du schlecht bist."  

Gloria Estefan: (*1957), US-amerikanische Sängerin

  • „Eine Gelegenheit klopft nie zweimal an. Das ist die traurige Wahrheit. Und wenn wir Dinge auf den nächsten Tag verschieben, kann es sein, dass dieser Tag nicht stattfindet.“  

Jimi Hendrix: (1942-1970), US-amerikanischer Rockmusiker

  • „Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.“  

Otto Waalkes: (*1948), deutscher Komiker

  • „Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" Und ich lachte und war froh ... und es kam schlimmer.“  

Marcel Reich-Ranicki: (*1920), deutsch-polnischer Literaturkritiker

  • „Geld macht nicht glücklich. Aber wenn man unglücklich ist, ist es schöner, in einem Taxi zu weinen als in einer Straßenbahn."  

Gottfried Keller: (1819-1890), schweizerischer Dichter

  • „Wir bleiben nicht gut, wenn wir nicht immer besser zu werden trachten."  

Irenäus Eibl-Eibesfeldt: (*1928), österreichischer Verhaltensforscher

  • „Wer den höchsten Rang in einer Gruppe von Tieren oder Menschen hat, ist leicht zu erkennen. Er ist immer derjenige, der am meisten angeschaut wird. Davon kommt auch das Wort Ansehen."  

Willy Reichert:

  • „Ein Kompromiss ist ein Übereinkommen, bei dem man vorgibt, dass man nachgibt."  

John Le Carré: (*1931), britischer Schriftsteller

  • „Provozieren heißt, die Leute denken zu lassen."  

Karl Raimund Popper:

  • „Nie überlegen, was morgen sein wird, sondern das tun, was man heute schon tun kann.“  

Hans-Dietrich Genscher:

  • „Worauf es ankommt, ist, dass wir uns der Herausforderung bewusst werden und das wir sie bestehen wollen.“  

Bob Dylan:

  • „Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt.“  

Voltaire:

  • „Alles was Du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen!“  

Marlene Dietrich:

  • „Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.“

Max Schmeling:

  • „Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter!“  

Hans-Jürgen Quadbeck:

  • „Kurzfristiges Denken hat langfristige Folgen.“  

Johann Wolfgang von Goethe:

  •  "Was immer Du tun kannst oder wovon Du träumst - fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich."
  • „Es ist nicht genug nur zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug nur zu wollen, man muss es auch tun."
  •  "Nicht alles Wünschenswerte ist erreichbar, nicht alles Erkennenswerte erkennbar."
  • "Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehn." (Faust)
  • "Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat."
  • "An unmöglichen Dingen soll man selten verzweifeln, an schweren nie."  

Kristina Köhler: (ehemalige Bundesfamilienministerin)

  • „Ich bin verfressen, selbstverliebt, unsportlich, streberhaft, skrupellos, arrogant, geltungssüchtig, egoistisch, eitel, karrieregeil, maßlos, spießig, dekadent und irgendwie einfach liebenswert.“ (Abitur-Zeitung von 1997)

Bruno Bettelheim:

  • „Schicksalsschlägen kannst Du im Leben nicht aus dem Weg gehen. Wichtig ist, wie Du damit umgehst.“  

Robert Louis Stevenson:

  • „Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.“  

Rosa Luxemburg: (1870-1919), deutsche sozialistische Politikerin

  • „Mir imponieren nur die Ratschläge und Grundsätze, die der Ratgebende auch selbst beherzigt."  

Plutarchus: (um 45 bis 125), griech. Schriftsteller & Philosoph 

  • „Es ist schlimm, erst dann zu merken, dass man keine Freunde hat, wenn man Freunde nötig hat."  

Fjodor M. Dostojewsky: (1821-1881), russischer Dichter

  • „Ehe du zu handeln beginnst, sei dein Geist frei von Zweifel."  

Franz Josef Strauß: (1915-1988 )

  • „Einfach reden, aber kompliziert denken - nicht umgekehrt.“  

Billy Joel:

  • „Ich hatte 30 Jahre lang eine wilde Affäre mit einer Dame namens Rock 'n Roll. Jetzt trenne ich mich von ihr.“  

John Ruskin: (1819 – 1900)

  • „Nicht was er mit seiner Arbeit erwirbt, ist der eigentliche Lohn des Menschen, sondern was er durch sie wird.“  

Arthur Miller:

  • „Ein Charakter wird bestimmt durch die Herausforderungen, denen er nicht aus dem Weg gehen kann. Und durch die, denen er aus dem Weg gegangen ist, und die Reue darüber.“  

Hermann Hesse:

  • „Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden.“
  • „Um das Mögliche zu schaffen, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.“  

Anthony Quinn:

  • „Ich habe gar nichts gegen Gruppensex, wenn die Gruppe aus zwei Menschen besteht.“  

Antoine de Saint-Exupéry:

  • „Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsse im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.“  

Prof. Wolfgang Mewes:

  • „Ein Durchschnittsmensch, der sich auf den wirkungsvollsten Punkt konzentriert, wird erfolgreicher sein, als ein Genie, das sich verzettelt."  

Werner Finck:

  • „Eine Konferenz ist eine Zusammenkunft, wo viele hineingehen und wenig dabei herauskommt."  

Jil Sander:

  • „Ein Kleid ist perfekt, wenn man nichts mehr weglassen kann - eine Rede auch."  

William Somerset Maugham:

  • „Am meisten Energie vergeudet der Mensch mit der Lösung von Problemen, die niemals auftreten werden."  

Bertrand Russell:

  • „Selbst wenn fünfzig Millionen Leute etwas Dummes sagen, bleibt es doch etwas Dummes."
  • "Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es."  

Ödön von Horváth:

  • „Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu."  

Ernest Hemingway:

  • "An den wichtigsten Scheidewegen unseres Lebens stehen keine Wegweiser."  

Jean-Jacques Rousseau:

  • "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muss, was er nicht will."  

Karl Steinbuch:

  • „Hoch gelobt wird, wer etwas über die sechste Dezimalstelle sagt, verdächtig ist, wer etwas über das Wesentliche sagt.“  

Günter Stotz: (Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)

  • „Eine Bilanz ist wie der Bikini einer Frau. Sie zeigt fast alles, aber verdeckt das Wesentliche.“  

Alan Greenspan:

  • „Sollten Ihnen meine Aussagen zu klar gewesen sein, dann müssen Sie mich missverstanden haben."
  • „Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“

Friedensreich Hundertwasser:

  • „Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn mehrere gemeinsam träumen, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit."  

Andrê Kostolany:

  • „Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien."  

Peter F. Drucker:

  • „Konzentration ist der Schlüssel zu wirtschaftlichen Resultaten. Gegen kein anderes Prinzip der Effektivität wird so regelmäßig verstoßen als gegen das Grundprinzip der Konzentration. Unser Motto scheint zu sein, lasst uns von allem ein bisschen tun!“  

Heinrich von Pierer:

  • „Das papierlose Büro ist genauso weit entfernt wie das papierlose Klo."  

Meyer Amschel Rothschild:

  • „Die Unkenntnis der Steuergesetze befreit nicht von der Pflicht zum Steuerzahlen. Die Kenntnis aber häufig."  

Georg Christoph Lichtenberg:

  • „Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden!“
  • „Von dem Ruhm der berühmtesten Menschen gehört immer etwas der Blödsinnigkeit der Bewunderer zu.“  

Gerhard Uhlenbruck:

  • „Was manche Menschen sich selber vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach."
  • "Manche halten einen ausgefüllten Terminkalender für ein ausgefülltes Leben."  

Richard Höhn:

  • „Wenn jemand sagt, er habe keine Zeit, bedeutet das nur, dass andere Dinge wichtiger für ihn sind.“  

Lao-Tse: (chinesischer Philosoph 300 v. Chr.)

  • „Verantwortlich ist man nicht nur für das was man tut, sondern auch für das was man nicht tut.“
  • „Lernen ist wie rudern gegen den Strom - sobald man aufhört, treibt man zurück.“  

Ralph Waldo Emerson:

  • „Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen.“  

Erich Kästner:

  • „Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.“  

Ron Kritzfeld: (deutscher Aphoristiker)

  • „Probleme hat man heutzutage fest im Griff, deshalb sind sie so schwer zu lösen.“  

Heiner Geissler:

  • „Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen."  

Graf Fito:

  • „Einmal dachte ich, ich hätte unrecht. Aber ich hatte mich ausnahmsweise getäuscht."
  • "Politiker sind nicht an Weisungen gebunden, höchstens an Überweisungen."  

Franz Luwein:

  • „Erstklassige Männer stellen erstklassige Männer ein, zweitklassige nur drittklassige."  

Arthur Schopenhauer:

  • „Viele verlieren den Verstand deswegen nicht, weil sie keinen haben."
  • "Hindernisse überwinden ist der Vollgenuss des Daseins. Der Weg ist das Ziel."
  • "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."
  • "Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen."
  • "Jeden Abend sind wir um einen Tag ärmer."  

Ernst Ferstl:

  • „Dummköpfe sind Denkerköpfen weit überlegen. Zahlenmäßig."
  •  „Wer kein Ziel vor Augen hat, kann auch keinen Weg hinter sich bringen."
  • „Das Schwierigste am Miteinander-Reden ist für viele nicht das Reden, sondern das Zuhören."
  • "Der Verzicht auf eine eigene Meinung verringert die Gefahr, umdenken zu müssen."
  • "Bestimmte Leute glauben, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Dabei waren es in Wirklichkeit nur Buchstabensuppen."
  •  "Was das Denken betrifft, geben sich allzu viele mit dem Existenzminimum zufrieden."  

Margaret Thatcher:

  • „Geduld ist eine gute Eigenschaft. Aber nicht, wenn es um die Beseitigung von Missständen geht."  

Platon (427 - 347 v. Chr.) :

  • Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg: es jedem recht machen zu wollen.

Pierre Elliott Trudeau:

  • „Nicht wenige Experten sehen ihre Daseinsberechtigung darin, einen relativ einfachen Sachverhalt unendlich zu komplizieren."  

Kurt Tucholski:

  • "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
  • "Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen."
  •  "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
  •  "Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat."  

Oscar Wilde:

  • "Die Tragik des Alters ist nicht , dass man alt ist, sondern dass man jung war."
  • "Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden.‘‘
  • "Am Ende wird alles gut! Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."
  • "Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt."
  • "Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert."
  • "Man sollte Versuchungen nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen."
  • "Ehe: gegenseitige Freiheitsberaubung im beiderseitigen Einvernehmen."
  • "Wer eine gute, verständige und schöne Frau sucht, sucht nicht eine, sondern drei."
  • "Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."
  • "Zynismus: ein Ding zu betrachten, wie es wirklich ist, und nicht, wie es sein sollte."
  • "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden."  

Peter M. Senge: (amerikanischer Unternehmensberater)

  • „Ob man schwierige Probleme bewältigt, hängt häufig davon ab, dass man erkennt, wo die Hebelwirkung am größten ist.“

 Desmond Mpilo Tutu:

  • „Als die ersten Missionare nach Afrika kamen, besaßen sie die Bibel und wir das Land. Sie forderten uns auf, zu beten. Und wir schlossen die Augen. Als wir sie wieder öffneten, war die Lage genau umgekehrt: Wir hatten die Bibel und sie das Land."  

Lenin:

  • „Nur Kinder, Narren und sehr alte Leute können es sich leisten, immer die Wahrheit zu sagen."  

Bertolt Brecht:

  • "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."
  • "Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."  

Winston Churchill:

  • "Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: Man kann ihm nur Dinge zumuten, die er verdauen kann."
  • „Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“
  • "Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren."
  • "Ich glaube nur an Statistiken, die ich selbst gefälscht habe."
  • "Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist."
  • "Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen."
  • "Perfektion ist Lähmung!"  

Robert Mitchum:

  • "Ich jogge nicht, schwimme nicht, fahre nicht Rad. Meine einzige körperliche Ertüchtigung: Ich huste viel."  

Gorch Fock:

  • "Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen."  

Heinrich Böll:

  • „Das Schlimmste, dass ich kenne, ist Untertänigkeit oder der Wunsch, sich unbedingt zu unterwerfen. Dieses Mitmachen, Mitlaufen, Mitsingen, Mitmarschieren und dabei auch noch in eine peinliche Euphorie verfallen ..."  

Martin Walser:

  • „Auch Kränkungen wollen gelernt sein. Je freundlicher, desto tiefer triffst.  

Günther Kraftschik:

  • „Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu leben; schwierig ist, ohne Ziele zu leben!"  

Salvador Dali:

  • „Kunst ist anders als ein Fußballspiel: in der Abseitsstellung erzielt man die meisten Treffer."  
  • "I'm not strange, I'm just not normal."

Marie von Ebner-Eschenbach:

  • "Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie."
  • "Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein."
  • "Vieles erfahren haben heißt noch nicht, Erfahrung besitzen."

Robert Lembke:

  • „Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren als ihr Fahrer denken kann."  

Dieter Hildebrandt:

  • „Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht das bekommen, was wir verdienen!"  

Perikles:

  • „Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein.“ "  

Voltaire:

  • „Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion."
  • "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."  

Karl Valentin:

  • „Früher war sogar die Zukunft besser."  

Philip Rosenthal:

  • "Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein."  

Matthias Claudius:

  • "Sage nicht immer, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst."

Hans-Dieter Hüsch:

  • "Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären."  

Walther Rathenau:

  • "Die Klage über die Schärfe des Wettbewerbes ist in Wirklichkeit meist nur eine Klage über den Mangel an Einfällen."  

Lessing:

"Das Neue daran ist nicht gut, und das Gute daran ist nicht neu."

Christa Spilling-Nöker:

  • "Ich wünsche Dir, dass Du die Dinge geduldig trägst, die Dir auferlegt sind, aber auch die Erkenntnis, dass Du nicht alles tragen musst, was Dir andere aufbürden, und dass man unnützen Ballast abwerfen kann."  

Dante Alighieri:

  • "Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt."  

Henry Ford:

  • "Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen."
  • "50% meines Werbebudgets ist hinausgeworfenes Geld. Niemand kann mir allerdings sagen, welche 50% aus meinem Budget das sind."
  • "Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft auf, um Probleme herumzureden, als sie anzupacken."
  • "Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern."
  • "Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge"
  • "Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier."
  • "Ein Geheimnis des Erfolges ist es, den Standpunkt des anderen zu verstehen."
  • "Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrig bleiben, um ihren Bestand zu sichern."
  • "Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg."  

Konrad Adenauer: (05.01.1876 - 19.04.1967)

  • "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
  • "Ein Blick in die Vergangenheit hat nur Sinn, wenn er der Zukunft dient."
  • "Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?"
  • "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?"
  • "Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
  • "Meines Erachtens hat die Kirche weder JA noch NEIN zu sagen, sondern ausschließlich Amen."
  • "Wenn die anderen glauben, am Ende zu sein, muss man erst anfangen."
  • "Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen."
  • "Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht."
  • "Es gibt zwei Wege für den politischen Aufstieg: Entweder man passt sich an oder man legt sich quer."  

Gustav Heinemann:

  • "Leben ist Veränderung – wer sich nicht verändert wird auch verlieren was er bewahren möchte."  

Thomas Mann:

  • "Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge."

John McEnroe:

  • "Ein Männerabend mit Glotze, Bier und Chips ist tausendmal besser als ein nobles Abendessen mit einer Frau, die ja doch immer nur Komplimente hören will."  

Heinz Rühmann:

  • "Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen."  

Victor Hugo:

  • "Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance."
  • "Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will."

Louis Pasteur:

  • "Ich will Ihnen das Geheimnis verraten, das mich zum Ziel geführt hat. meine Stärke liegt einzig und allein in meiner Hartnäckigkeit."  

Mark Twain: (1835-1910), US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

  • Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen."
  • "Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit."
  • "Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden."
  • "Wir lieben Menschen, die frei heraus sagen, was sie denken. Vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir."
  • "Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat."
  • "Mit dem Rauchen aufzuhören ist kinderleicht. Ich habe es schon hundertmal geschafft."
  • "Verschiebe nicht auf morgen, was genauso gut auf übermorgen verschoben werden kann."  

Curt Goetz: (1888-1960), deutscher Autor

  • "Man soll die Dinge nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte dafür sorgen, dass die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte."
  • "Eine Geschichte schreibt man am besten, indem man mit dem Anfang beginnt, sie zu Ende führt, und dann sofort aufhört. Ich finde, das gilt auch für Reden. Darum komme ich jetzt zum Schluss."
  • "Wie schön wäre die Welt, wenn jeder die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt."
  • "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart."
  • "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht."  

Francois Truffot:

  • „Wer immer nur in die Fußstapfen von anderen tritt, hinterlässt keine Spuren.“  

Albert Einstein: (1879 - 1955)

  • "Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."
  • "Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Um die Balance zu halten, musst Du in Bewegung bleiben."
  • "Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."
  • "Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen."
  • "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
  • "Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen."
  • "Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen."
  • "Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren."
  • "Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität."
  • "Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben."
  • "Es genügt nicht, den Menschen zu einem Spezialisten zu erziehen. Damit würde man aus ihm einen gut dressierten Hund machen."
  • "Der Fortschritt geschieht heute so schnell, dass, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat."
  • "Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt"
  • "Das Wichtigste ist, dass man nie aufhört Fragen zu stellen!"
  • "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert!"
  • "Geniale Menschen sind selten ordentlich, ordentliche selten genial."  

Sir Peter Ustinov:

  • "Viele Frauen wissen nicht, was sie wollen, aber sie sind fest entschlossen, es zu bekommen!"
  • "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
  • "Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie dann zu machen, wenn keiner zuschaut."

Sir Alec Guinness:

  • "Das Ungünstige an Minderwertigkeitskomplexen ist, dass die falschen Leute sie haben."
  • "Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau beschreiben kann, ohne die Hände zur Hilfe zu nehmen!"  

Charles de Gaulle:

  • "Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind."  

Bill Gates:

  • "banking is necessary, banks are not!"
  • "Wie Disneyland wurde Windows mit der Maus im Hinterkopf entwickelt."
  • "Auch ich konnte einen großen Teil davon nicht verstehen. Ich habe ein tiefes Mitgefühl für unsere Kunden." (nachdem er einen Tag lang Fehlermeldungen von Windows gelesen hat)
  • "640 KBytes Arbeitsspeicher sollten für jeden genug sein ..." (Zitat 1978)  

Peter Falk:

  • "Geld allein macht noch nicht unglücklich."  

Albert Schweitzer:

  • "Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht."
  • "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
  • "Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht lässt."  

Woody Allen:

  • "Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende."
  • "Geld haben ist besser als Armut, wenn auch nur aus finanziellen Gründen."  

Gustav Mahler:

  • „Tradition ist Bewahrung des Feuers, nicht Anbetung der Asche.“ „Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten.“  

Johannes Rau:

  • "Wir dürfen unseren Kindern nicht vorgaukeln, die Welt sei heil. Aber wir sollten in ihnen die Zuversicht wecken, dass die Welt nicht unheilbar ist."
  • "Wer Anstöße geben will, muss auch Anstoß erregen."
  • "Es gibt Menschen, die haben nur noch ein Buch, und das ist der Terminkalender."  

Fritz Schaarschuh:

  • "Kopflosigkeit ist, wenn du dich an den Kopf fassen willst, aber ins Leere greifst ..."
  • "Trotz ist, wenn du die Nase hoch trägst, obwohl du sie voll hast ..."  

Jean-Paul Sartre:

  • "Der Mensch ist nichts anderes, als wozu er sich macht!"
  • "Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht."

Konfuzius:

  • "Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: erstens durch Nachdenken; zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste; und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste."  

Franz Kafka:

  • "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht."
  • "Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da."
  • "Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu entdecken, wird nie alt werden.  

 Orson Welles:

  • "Es kommt nicht darauf an, was für einen Hut man auf dem Kopf hat, sondern was für einen Kopf unter dem Hut."
  • "Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat."
  • "Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."  

George Bernard Shaw:

  • "Sorge dafür. das zu haben was Du liebst, oder Du wirst gezwungen werden, das zu lieben, was Du hast!"
  • "Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?"
  • "Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt."
  • "Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
  • "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
  • "Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch."
  • "Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht."
  • "Ich begnüge mich nicht mit schönen Träumen. Ich will schöne Wirklichkeiten."  

Walter Wriston: (chairman of Citibank/Citicorp)

  • "the fact is, that bankers are in the business of managing risks. Pure and simple, that`s the business of banking!"  

Weisheiten und Sprüche unbekannter Autoren:

  • "Be a warrior ... not a worrier"
  • "Old enough 2 know it better, young enough 2 do it anyway."
  • "Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser."
  • "Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten."
  • ”Einfach tun, was richtig ist. Einfach lassen, was nichts bringt. Einfach sagen, was man denkt. Einfach leben, was man fühlt. Einfach lieben, was man liebt. Einfach ist nicht leicht. Einfach ist am Schwersten.“
  • "Wenn dies die Lösung meines Problems sein soll, hätte ich gerne mein Problem zurück."
  • "Tu`was, dann tut sich was"
  • "Ich habe einen Tinnitus im Auge ... ich sehe nur Pfeifen!"
  • "Geist ist geil!"
  • „When nothing goes right ... go left."
  • „Wer etwas möchte, sucht Wege. Wer etwas nicht möchte, sucht Gründe!"
  • "Be careful how you spend your time. You'll never geht it back. "
  • "What separates the man of boys ... is the price of the toys"
  • "Wer über seinen Schatten springt, hat plötzlich die Sonne im Gesicht!"
  • "How can we stop what we doing, when it feels so right."
  • "A friend is someone who knows your past, believes in your future and takes you today the way you are!"
  • "Statistik gibt dem Controller das, was die Straßenlaterne einem Betrunkenen gibt. Sie gibt ihm Halt, aber keine Erleuchtung!"
  • "Effizienz heißt, die Dinge richtig tun, Effektivität heißt, die richtigen Dinge tun." (Effektivität ist ein Maß für die Zielerreichung und Effizienz ist ein Maß für die Wirtschaftlichkeit.)
  • "Eine Null kann bestehende Probleme verzehnfachen."
  • "Man gibt Geld aus, das man nicht hat, für Dinge, die man nicht braucht, um damit Menschen zu imponieren, die man nicht mag."
  • "Eine starke Behauptung ist besser als ein schwacher Beweis."
  • "Die Benutzung der Toilettenbürste ist kostenlos, aber nicht umsonst."
  • "Bei manchen Leuten ist ein Gehirnschlag ein Schlag ins Leere."
  • "Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen."
  • "Überlege Dir, was Du mit der Zukunft vorhast, bevor sich die Zukunft überlegt, was sie mit Dir vorhat!"
  • "Die Zukunft lässt sich nicht mehr als Fortsetzung der Vergangenheit begreifen. Sie fordert stets einen neuen Anfang."
  • "Betrachte das Hindernis als einen edlen und großartigen Gegner." (tibetanische Weisheit)
  • "Fürchte nicht, langsam zu gehen. Fürchte Dich nur, stehen zu bleiben." (chinesische Weisheit)
  • "Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen." (chinesische Weisheit)
  • "Es gibt nur einen Weg, eine Prüfung zu bestehen: Man muss sich ihr stellen!" (Ältester eines Aborigine-Stammes)
  • "In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders."
  • "Geisterfahrer können sehr entgegenkommend sein."
  • "Wer bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen!"
  • "Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich."
  • "Früher war ich nur etwas unentschlossen ... aber jetzt bin ich mir da auch nicht mehr so sicher."
  • "Der Grund, warum manche Mitarbeiter auf der Leiter des Erfolges nicht so recht vorankommen, ist darin zu suchen, dass sie glauben, sie stünden auf einer Rolltreppe."
  • "Sprächen Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich."
  • "the second place is just the first looser!"
  • "Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel: Es löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten, Leber- und Gehirnzellen auf. Es löst nur keine Probleme."
  • "Der Dienstweg ist die Verbindung der Sackgasse mit dem Holzweg ..."
  • "Wenn Pornographie sexuelle Frustration heilt, warum gibt man Hungernden dann keine Kochbücher?"
  • "Durch Veränderung des Standpunktes gewinnt man viel an Perspektive."
  • "Theorie ist, wenn man weiß, wie es funktionieren soll, aber es geht trotzdem nicht. Praxis ist, wenn es funktioniert, aber keiner weiß, warum."
  • "Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen."
  • "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."
  • "Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern."
  • "Wohin die Straße deiner Träume führt, erfährst du nur, wenn du ihr folgst."
  • "Don't dream your life - live your dream!"
  • "Habe Mut zum Träumen, denn nur wer Mut hat zum Träumen, hat auch die Kraft, dafür zu kämpfen!"
  • "Lass Dich nicht von Deinen Ängsten daran hindern, Deine Träume wahr zu machen."
  • "every body tells a story"
  • „Nothing right in the left brain and nothing left in the right brain."
  • "Unterschätze mich nicht, nur weil ich still bin. Ich weiß mehr als ich erzähle, denke mehr als ich spreche und kriege mehr mit, als Du denkst."
  • "Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Deine Taten. Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."